Mareike Trillhaas

studierte 1997—2000 Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen, u.a. bei Prof. Heiner Goebbels, konzentrierte sich dort nach einer Weile komplett auf die Ton- und Videotechnik und blieb dabei. Letzte Stationen waren das Theater Northern Stage in Newcastle und das Maxim Gorki Theater, wo sie u.a. mit Armin Petras, Sebastian Baumgarten, Stefan Pucher, Rainald Grebe, Chris Kondek und den Dresdener Sinfonikern zusammenarbeitete. Außerhalb des Theaters beschäftigt sie sich mit Film und Neuer Musik, als Hörspielproduzentin, Technische Leiterin, Synchrontonmeisterin und Videogestalterin.