Nefeli Skarmea

Nefeli Skarmea wurde 1977 in Athen geboren und lebt heute teils in Woolwich, London und teils in Neukölln, Berlin. Sie arbeitet als freischaffende Performerin und Kuratorin. Sie studierte an der Royal Ballet School, London und an der Codarts, Rotterdam und tanzte an verschiedenen Theatern wie am Tanztheater Nürnberg und am Landestheater Linz sowie mit unabhängigen Kompanien, unter anderem mit Alias/Guilherme Botelho, Sergiu Matis, Colette Sadler und cie. Toula Limnaios. Im Jahr 2012 arbeitete sie in der Kuratorischen Abteilung auf der dOCUMENTA (13) in Kassel. Zugleich absolvierte sie ihren MA in Kulturen des Kuratorischen an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. In ihrer kuratorischen Recherche ist Nefeli am Schnittpunkt zwischen Bewegung, Tanz und Ausstellungsraum interessiert; dadurch definierte sie in den letzten Jahren ihre künstlerische Wirkung neu und tritt häufiger mit bildenden Künstlern wie Martin Creed, Claire Fontaine, Ladislav Zajac oder Marina Abramovic auf. Hierfür bekam sie eine Residenz an der  Serpentine Galerie in London und realisierte Ereignisse in der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig und Forde, Genf. Als nächstes entwickelt Nefeli eine Bewegungsrecherche mit der Fotografin Joanna Piotrowska in Lettland und koordiniert eine Residenz mit Martin Creed in Athen. 

Skarmea was born in Athens in 1977 and now lives both in London's Woolwich area and in Neukölln Berlin. She works as a freelance performer and curator. She studied at the Royal Ballet School in London and at the Codarts in Rotterdam and danced at various theaters such as the Tanztheater Nürnberg and the Staatstheater Linz. Further she collaborated with various independent companies, among others, Alias/Guilherme Botelho, Sergiu Matis, Colette Sadler and cie. Toula Limnaios. In 2012 she worked in the curatorial department at the dOCUMENTA (13) in Kassel. At the same time she completed her MA in Cultures of the Curatorial at the Academy of Visual Arts Leipzig. In her curatorial research Nefeli is interested in the intersection between movement, dance and exhibition space; thereby redefining her artistic appeal over the past few years, while performing with visual artists such as Martin Creed, Claire Fontaine, Ladislav Zajac or Marina Abramovic. For this work she got a residency at the Serpentine Gallery in London and implemented happenings in the Gallery for Contemporary Art Leipzig and Forde in Geneva. Next Nefeli is devising a movement research with photographer Joanna Piotrowska in Lettland and coordinating a residency with Martin Creed in Athens.